Eizellspende in Spanien

Das Wohlbefinden unserer Eizellspenderinnen ist uns sehr wichtig.

Das-Wohlbefinden-unserer-Eizellspenderinnen-ist-uns-sehr-wichtig.

Das Wohlbefinden unserer Eizellspenderinnen ist uns sehr wichtig.

Unsere Patientinnen sorgen sich sehr um das Wohlbefinden ihrer Spenderinnen. Außer der natürlichen Neugier, was die Herkunft dieser Frauen angeht, wollen unsere Patientinnen sicher sein, dass die Spenderinnen gut behandelt und in möglichst geringem Maße von dem Prozess der Eizellspende betroffen werden. Immerhin handelt es sich um Frauen, die ihnen den so lange ersehnten Kinderwunsch erfüllen.

Im vorliegen Artikel möchte ich unsere Patientinnen einen Blick darauf werfen lassen, was im Hintergrund ihrer Behandlung mit Eizellspende bei uns in der Klinik vor sich geht.

Der Prozess, mit dem die Spenderinnen ausgewählt werden, unterliegt strengen Anforderungen, deren Erfüllung unabdingbar ist.

Nach einer ersten telefonischen Kontaktaufnahme laden wir die potentielle Spenderin in die Klinik ein, um sie persönlich kennenzulernen und über die Eizellspende zu informieren.

Um zur Spende bei ProcreaTec zugelassen zu werden, muss uns die mögliche Spenderin alle relevanten Informationen über persönliche und familiäre Vorerkrankungen zur Verfügung stellen. Es folgen eine ausführliche Erklärung der eizelnen Schritte der Behandlung und wir erklären den Spenderinnen die Bedeutung und die Verantwortung der Eizellspende. Im Anschluss fotografieren wir die Spenderin und halten ihre äusseren Merkmale in ihrer Krankengeschichte fest.

Nach der Unterzeichnung der Einverständniserklärungen, die unter anderem die absolute und beiderseitige Anonymität der Eizellspende beinhaltet, beginnen die medizinischen Voruntersuchungen. Diese bestehen aus Blutentnahmen, die die Serologien der wichtigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen enthalten, genetischen Untersuchungen – eine Bestimmung des Karyotyps sowie der Ausschluss der Mutation im Gen für Mukoviszidose – und eine komplette gynäkologische Untersuchung, um unter anderem die ovarielle Reserve einzuschätzen. Ein Gespräch mit dem Psychologen schließt die Reihe der Voruntersuchungen ab.

Künstliche heterologe Insemination

Die medizinische Untersuchung dient einerseits, um herauszufinden, ob die junge Frau als Spenderin geeignet ist – ob sie beispielsweise eine ausreichende ovarielle Reserve hat-, und andererseits, um sicher zu gehen, dass die hormonelle Stimulation und die darauf folgende Eizellentnahme keinen Schaden anrichten wird.

Nur wenn eine Spenderin alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt, kann sie in unsere Spenderinnendatei aufgenommen werden. Sie beginnt nun mit der Einnahme der Anti-Baby-Pille und wartet darauf, dass wir uns mit ihr in Verbindung setzen, um die erste Spende durchzuführen.

Da die Zuordnung einer Spenderin zu ihrer Empfängerin unter anderem durch die äusseren Merkmale erfolgt, werden Patienten, die eine Behandlung mit Eizellspende machen möchten, gebeten, uns Bilder von sich zu schicken. Außerdem gibt es die Möglichkeit eines Skype-Gesprächs mit der verantwortlichen Person der Spenderabteilung, die für die Auswahl und die Betreuung der Spenderinnen zuständig ist. Auf diese Weise wollen wir sicherstellen, dass die vorgeschlagene Spenderin in ihrem Gesamtbild optimal zu Ihnen passt.

Falls Sie bestimmte Wünsche bezüglich der Spenderin haben, zum Beispiel, dass sie sportlich oder musikalisch sein sollte, dürfen Sie uns diese gerne mitteilen und wir werden versuchen, sie so gut es geht zu berücksichtigen. Allerdings müssen Sie wissen, dass die Eizellspende in Spanien anonym ist und dass wir deshalb nur folgende Daten der Spenderin preisgeben können: Blutgruppe, Gröβe, Haut-, Haar- und Augenfarbe. Sobald sie schwanger sind können wir Ihnen auβerdem das Alter der Spenderin mitteilen.

Falls Sie von der zuerst vorgeschlagenen Eizellspenderin nicht überzeugt sind, setzen wir die Suche fort und melden uns, sobald wir eine andere Spenderin für Sie gefunden haben.

Sie können uns im Vorfeld der Behandlung den Zeitraum angeben, in dem Sie die Behandlung durchführen möchten. Der ungefähre Termin der Eizellentnahme wird Ihnen etwa einen Monat vorher mitgeteilt und mit einem Spielraum von einigen Tagen eingehalten. Der definitive Termin kann erst 48 Stunden vorher bestätigt werden. Am Tag der Eizellentnahme gibt der Partner der Patientin eine frische Samenprobe ab, und fünf Tage später wird der Embryonentransfer durchgeführt.

Nach der Eizellentnahme werden die Spenderinnen von einer Begleitperson in der Klinik abgeholt. Am Nachmittag des gleichen Tages rufen wir sie an, um uns nach ihrem Befinden zu erkundigen. Den Spenderinnen steht außerdem rund um die Uhr eine telefonische Betreuung zur Verfügung.

Eine Woche nach der Punktion kommen die Spenderinnen zu einer Ultraschallkontrolle in die Klinik. Damit ist der Prozess der Eizellspende abgeschlossen.

Kommentar hinzufügen

Klicken SIe hier um ein Kommentar zu schreiben

Dr. Katharina Spies ist Gynäkologin und Spezialistin für Reproduktionsmedizin.

Nach dem Studium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und der Universidad Complutense in Madrid promovierte sie in Neurologie im Bereich „Motorisches Lernen und Genetik“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seit 2007 lebt sie mit ihrem spanischen Mann in Madrid, wo sie am Universitätskrankenhaus Fuenlabrada die Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe machte.
Seit 2017 arbeitet sie als Spezialistin für Reproduktionsmedizin bei ProcreaTec.

Kontak






Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden POLITIK der PRIVATSPHÄRE

Pin It on Pinterest

Share This